Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/sasasblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Laos

Die Fahrt nach Vientiane war auch wieder ein Abenteuer.. der Busfahrer ist einfach jede Stunde an irgendeiner Tankstelle angehalten, um die Fahrt kuenstlich zu verlaengern. Wir wurden naemlich um 6 30 Uhr abends eingesammelt fuer eine Fahrt von ca. 8 Stunden – die Grenze hat aber erst um 6 Uhr morgens aufgemacht. Also wurde dann einfach mal an einer Art Restaurant kurz vor der Grenze eine Pause eingelegt – alle inklusive Fahrer haben dann im Van geschlafen. In Vientiane angekommen hatte ich erst ein paar Schwierigkeiten, das Hostel zu finden, das ich mir im Internet rausgesucht hatte. Als ich dann endlich da war, war es aber voll cool. Super nette Leute, die da gearbeitet haben und die Raeume waren auch in Ordnung, ein echtes Hostel eben (hatte genug von ranzigen guesthouses). Als ich dann endlich mittags in mein Zimmer einchecken konnte, war ich so fertig, dass ich den ganzen Nachmittag nur noch gepennt hab. Als ich mich dann endlich zum Sightseeing aufgerafft hatte, hat es angefangen in Stroemen zu regnen. Also hab ich mich in die Lobby gesetzt und da James, Dion, Freddy und Sahar kennengelernt. James hat gegen den Hostelbesitzer im Pool gewonnen und deswegen gab es free wodka – anstelle von 9 Uhr abends schon um 5 Uhr nachmittags (free wodka gabs da jeden Abend, so viel man wollte!) Also sassen wir da erst ein bisschen rum und spaeter sind wir in eine Bar gegangen, wo wir dann einen Biertower bestellt und getrunken haben Als wir spaeter wieder im Hostel waren, hatte Dion die Idee, dass wir ja in den Pool von dem Hotel nebenan gehen koennten Also haben wir uns unauffaellig am Rezeptionisten vorbeigeschlichen und sind da schwimmen gegangen :D Das Problem war nur, dass wir ja auch wieder zurueck mussten – und keine Handtuecher oder so dabeihatten, das war ja alles ziemlich spontan .. und James hat dann auch noch Sahar in den Pool geworfen, als sie sich gerade ihr Kleid wieder anziehen wollte... das hat das ganze noch ein bisschen komischer gemacht, als sie triefend nass am Security guy vorbeimusste haha. Am naechsten Tag sind wir ein bisschen durch die Stadt gelaufen und haben uns alles angeguckt, viele Tempel zB... abends sind wir wieder in die Bar mit den Biertowers gegangen und spaeter noch feiern. Am naechsten Tag bin ich dann schon weiter nach Vang Vieng gefahren. Sahar hatte sich auch spontan entschlossen mitzukommen und wir haben auch noch Thomas kennengelernt, ein anderer Deutscher, der ebenfalls im selben Bus war.

Wir haben uns in Vang Vieng dann auch ein Zimmer zu dritt genommen. Vang Vieng wird immer in einem Satz mit Tubing verwendet..... das ist sowas von cool Man wird mit einem Tuktuk flussaufwaerts gefahren und mit einem Schwimmring am Fluss abgesetzt. Dann laesst man sich einfach den Fluss heruntertreiben und links und rechts gibt es dann immer Bars, die man ansteuern kann. Da die Stroemung manchmal relativ stark ist, stehen am Ufer immer ein paar Jugendliche, die einem eine an einem Seil befestigte Flasche zuwerfen, um einen an Land zu ziehen. Die Bar, in der wir zuerst angehalten sind, soll die coolste sein. Man hat fuer jedes Getraenk ein Armband gekriegt, total witzige Idee Ausserdem gab es da Tischtennis, Volleyball, Basketball – und Bierpong Leider hat es die ganze Zeit total geregnet. Es war zwar trotzdem cool (die meisten Leute waren so betrunken, dass sie sich die ganze Zeit im Schlamm gewaelzt haben), aber mit Sonne waere es glaub ich nochmal viel geiler gewesen Irgendwann sind wir dann zur zweiten Bar gefahren, wo sie kleine Hundewelpen hatten.. sooo suess! Und dann wurds auch schon dunkel und wir mussten zurueck. Am naechsten Tag sind wir zur Lagune gefahren, das war auch echt cool (wieder trotz Regen). Es gab einen Baum, von dem man in den Fluss springen konnte und auch eine Art Liane, mit der man sich in den Fluss schwingen konnte Abends waren wir dann noch auf einer Dschungelparty. Da lief aber extrem schlechte Musik, ansonsten waere das bestimmt auch witzig gewesen. Das Problem hier ist, dass die ueberall ne Sperrstunde haben... zwischen 11 und halb 12 schliessen alle Bars und man muss nach ausserhalb fahren, um noch 2-3 Stuendchen feiern zu koennen

Am naechsten Tag bin ich dann mit Thomas und Subash (den haben wir auch in Vientiane kennengelernt und dann in Vang Vieng wiedergetroffen) mit dem Bus nach Luang Prabang gefahren. Da haben wir uns wieder zu dritt ein Zimmer genommen. Leider hat es auch in Luang Prabang die ganze Zeit geregnet.... Hab mir dann ein Regencape gekauft und wir haben wieder Tempel, Maerkte etc. besichtigt. An unserem zweiten Abend sind wir in die Utopia Bar gegangen. Das war richtig nice da, man musste seine Schuhe ausziehen (wie eigentlich ueberall hier, wenn man ein Haus betritt.. ich bin schon so abgehaertet, ich war sogar ohne Schuhe auf oeffentlichen Toiletten....) und dann gab es ueberall Sitzkissen und so niedrige Tische um die man rumsitzen konnte. Danach sind wir dann zur Bowling Bahn gefahren, die Utopia Bar macht naemlich auch immer um 11 zu. Bei der Bowling Bahn sind dann immer alle betrunken und man kann natuerlich auch bowlen.. Ist ganz witzig da Waren direkt am naechsten Abend nochmal da. Tagsueber sind wir zum Kuan Si Wasserfall gefahren, das war auch megaschoen! Ganz blaues Wasser und es gab sogar diese kleinen witzigen Fische, die einem die Hornhaut von den Fuessen fressen.. Das hat mega gekitzelt

Thomas und Subash gingen mir allerdings nach diesen ganzen Tagen total auf die Nerven. Die haben sich in einer Tour darueber beschwert, wie teuer Laos doch waere und dann haben sie sich eigentlich mit jedem Tuktukdriver angelegt und waren teilweise wirklich unfreundlich.... Ich bin so froh, dass ich jetzt wieder alleine reise!!!!! Die ganze Zeit dachte ich ja immer, wie cool es waere jemanden zum rumreisen zu haben, aber nach dieser Woche... puh. Ich bin wieder frei! Und ich treffe ja immer noch die Leute ueberall wieder, meistens hat man hier echt dieselbe Route.. Zum Beispiel zwei Maedels aus England, die wir beim Tubing kennengelernt haben: Sie waren auch hier in Luang Prabang und sind gestern nach Hanoi geflogen, so wie ich gleich (sitze gerade am Flughafen und schreibe den Eintrag vor.. leider kein Wifi hier ) Ich habe das selbe Hostel gebucht wie die beiden, also sehen wir uns bestimmt spaeter wieder... In Vietnam

26.6.13 19:36
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung